Behandlungen


Erstuntersuchung

Beim ersten Treffen werden mit den Patienten, dem Zustand der Zähne entsprechend, die weiteren Behandlungen vereinbart. In unserer Zahnarztpraxis ist die erste Untersuchung mit Zustandserhebung b...

Details

Konservierende Behandlungen

Hier finden Sie ausführliche Informationen folgende Themen: Fissurenversiegelung; Ästhetische Füllungen; Wurzelkanalbehandlungen; Zahnschienung. ...

Details

Festsitzender Zahnersätze

Hier finden Sie ausführliche Informationen folgende Themen: Metallkeramik-, metallfreie Keramik-Kronen, Brücken; Einlage Inlay- onlay; Veneers; Brücke Mar...

Details

Ästhetische Zahnmedizin

Hier finden Sie ausführliche Informationen folgende Themen: direkt Veneers / indirekt Veneers. Zahnschmuck weiter zu erhöhen professionele Zahnbleichung; ...

Details

Zahnimplantate-Implantlogie

Ersatz der fehlenden Zähne mittels in den Kiefer eingepflanzten künstlicher Titan Zahnwurzel. Hier finden Sie ausführliche Informationen folgende Themen: Implantat; Im...

Details

Mundhygienische Behandlungen

Hier finden Sie ausführliche Informationen folgende Themen: Mundhygiene; Zahnpflegemittel; Zahnbürste / elektrische Zahnbürste; Interdental Zahnbürste; ...

Details

Materialen

Wir verwenden allergiefrei materialen Hier finden Sie ausführliche Informationen folgende Materialen. als Titan, Zirkonien und Gold. ...

Details

Garantie

Auf den von uns erstellten Zahnersatz gewähren wir 5 Jahre Garantie, wenn dieser bei bestimmungsgemäßer Nutzung beschädigt wird (zerbricht, nachlässt, sich verfärbt). Über die korrekte Nut...

Details

Mundhygienische Behandlungen


Hier finden Sie ausführliche Informationen folgende Themen:

  • Mundhygiene;
  • Zahnpflegemittel;
  • Zahnbürste / elektrische Zahnbürste;
  • Interdental Zahnbürste;
  • Zahnseide;
  • Munddusche;
  • Superfloss;
  • Mundspülung.
Mundhygiene:

 

In der Mundhöhle befinden sich regelmäßig mindestens 300 Arten von unterschiedlichen Mikroorganismen, welche Speichel und Belag (Speiserest) fressen und daraus produzieren sich die verschiedenen Enzyme, die die Zucker in Säure umsetzen.
Diese saure Umgebung entzieht Mineralstoffe aus dem Zahnschmelz und bildet einen freien Weg für Karies. Darum ist es wichtig, mindestens zweimal am Tag (morgens und abends) bzw. nach den Hauptmahlzeiten mit geeigneten Mitteln den Belag zu entfernen, d.h. Zähne putzen!

Die Bakterien bilden Belag (Plaque) aus den Speiseresten auf den Oberflächen der Zähne bzw. der Zahnersätze, der später zu Entzündung des Zahnfleisches führen kann, das ist die Zahnfleischentzündung. In diesem Fall wird das Zahnfleisch geschwollen, rot und schmerzhaft und blutet oft beim Zähneputzen.

Wenn man diese nicht behandeln lässt und nicht noch mehr Sorge auf Sauberhaltung der Zähne und der Mundhöhle verwendet,kann sich die Zahnfleischentzündung verschlimmern, chronisch werden und sogar zu dem Verlust der gesunden Zähne führen!

Zahnpflegemittel  - Zahnbürste:

 

Die richtig gewählte Zahnbürste ist sehr wichtig!

Die wichtigsten Kriterien sind bei Auswahl, wie folgt:

  • synthetische Borsten und mittlere Härte (Medium);
  • wählen wir lieber Zahnbürste mit kleinerem Kopf, mit dem können auch die hinteren Stellen leichter erreicht werden;
  • die Zahnbürste mit Indikatorstreife (farbig) zeigt, wann die Zahnbürste zu wechseln ist (wenn weiß wird).


Empfohlene Technik zum Zähneputzen:

Kreisende Bewegung, dann sowohl Außen- als auch Innenfläche der Zähne putzen. Auf dem oberen Zahnbogen von oben nach unten, d.h. von dem Zahnfleisch nach dem Kronenteil putzen, während auf dem unteren Zahnbogen ganz im Gegenteil, von unten nach oben.

Das Putzen soll mindestens 3-4 Minuten lang dauern und auch das Putzen der Zungenoberseite ist nicht zu vergessen! Oft haften die Bakterien hier, die auch zu Mundgeruch führen können.  

Hinweis!
Halten wir mindestens 2 Zahnbürsten zu Hause, um immer die Trockene bei der nächsten Zahnpflege verwenden zu können!

Elektrische Zahnbürste:

 

Die elektrischen Zahnbürsten wurden grundsätzlich für die Personen entwickelt, die in ihrer Bewegung oder Handfertigkeit aus irgendeinem Grund behindert sind. Heute ist sie aber schon weltweit bekannt und verwendet.

  • sie bewegt sich kreisend und gleichzeitig vibriert, dadurch kann sie viel mehr Plaque entfernen;
  • sie kann mit Batterie oder Akkumulator mit Stromanschluss betrieben werden;
  • eine breite Auswahl ist erhältlich.

 

Mittel zu Putzen der Zahnzwischenräume:

 

Nicht nur die Zahnflächen müssen geputzt werden, sondern auch die Zahnzwischenräume,
weil der dort haftende Belag und Speiserest den Zahnschmelz beschädigen und das Zahnfleisch irritieren.

Interdentalbürste:

 

Wir empfehlen die Interdentalbürste für diejenige, die die folgenden Zahnersätze bzw. Zahnspange haben:

  • Zahnbrücken;
  • Implantaten;
  • fixe Zahnspangen.

Interdentalbürste gibt es in ganz verschiedenen Formen auf dem Markt. Bei regelmäßiger Verwendung behalten sie ihre Form meistens 2 Wochen lang, dann sind sie zu wechseln. Nach dem Gebrauch müssen sie gründlich gespült, gewaschen werden.

Es ist empfehlenswert, sie täglich, jedoch mindestens mehrmals in der Woche zu verwenden, hauptsächlich beim Zähneputzen am Abend!

Mit der Anwendung der Interdentalbrüste verringert sich die Irritation des Zahnfleisches in dem Zahnzwischenraum und sie hilft bei Sauberhaltung der Mundhöhle.

Superfloss:

 

Die Benutzung von Zahnseiden ist besonders wichtig. Mit ihrer richtigen Benutzung können Plaque bzw. Speisereste aus den schwer zu erreichenden Zahnzwischenräumen, unter/zwischen den Zahnersätzen bzw. auch von den schwer zu erreichenden Stellen der Zahnspange entfernt werden.

Sie besteht aus drei Komponenten: die erste härtere Komponente ist zwischen dem Zahnersatz und dem Zahnfleisch einzufädeln, mit dem nächsten flauschigen Mittelteil kann die empfindliche Stelle zwischen dem Zahnersatz und dem Zahnfleisch gereinigt werden und die dritte Komponente funktioniert als traditionelle Zahnseide zu Reinigung der Zahnzwischenräume.

Mit ihrer regelmäßigen Benutzung kann das Risiko der Zahnfleischentzündung verringert werden.

Zahnseide:

 

Die Zahnseide kann trocken oder gewachst sein (das Letztere ist angenehmer) und dient der Reinigung des Zahnzwischenraumes. Es ist empfehlenswert, jeden Tag zu benutzen, am besten nach jeder Mahlzeit, jedoch mindestens einmal in der Woche!

Winden Sie etwa 20 cm langen Faden auf die beiden mittleren Finger oder auf die beiden Zeigefinger um, dann spannen Sie die Seide zwischen den beiden Fingern und fädeln Sie sie senkrecht auf den Zahnzwischenraum, dann formen Sie eine „C"  Buchstabe und ziehen Sie die Seide auf einer Seite des Zahnes nach unten und auf der anderen Seite  nach oben und so können Sie die Plaque entfernen.

Vorsicht mit der Kraft, weil Ihre Hand schnell entlaufen kann und dann wird das Zahnfleisch verletzt.

In den ersten Übungszeiten ist es empfehlenswert, vor dem Spiegel zu üben, wenn die Routine schon vorhanden ist,  kann sie überall in einigen Minuten benutzt werden.

Ein unerlässlicher Teil der richtigen und gründlichen Zahnpflege ist die Benutzung der Zahnseide, dann durch Reinigung der Zähne mit Zahnbürste mittels richtiger Technik und nach gründlicher Mundspülung werden auch die Zahnzwischenräume sauber.  s ist empfehlenswert, auch plaquereduzierende Mundwässer zu verwenden!

Munddusche:

 

Die Munddusche ist ein elektrisches Gerät, das das Wasser und die Luft mischt und dadurch mittels eines Wasserstrahls den Speisereste aus den Zwischenzahnräumen entfernt.

Es ist sehr wichtig, die richtige Richtung zu wählen, sonst kann man grad die gegensätzliche Wirkung auslösen! Es ist wichtig, dass der Wasserstrahl immer von dem Zahnfleisch nach dem Kronenteil des Zahnes gerichtet wird, sonst wird die Plaque unter das Zahnfleisch gespült, was aber zu Entzündung führen kann! Es ist empfehlenswert, täglich zu benutzen.

Für Patienten mit Implantat ist sie nicht empfohlen!

Mundspülungen:

 

Man kann zwei Typen von Mundspülungen unterscheiden, Mundspülungen mit Medikament und die Mundspülungen
ohne Medikament, die sog. bakterienreduzierende oder antibakterielle Mundspülungen!

Die häufigsten Wirkstoffe sind:

  • Chlorhexidin, Triclosan, Hyaluronsäure;
  • Mundspülungen mit Fluorid oder Aminofluorid, welche den Zahnschmelz verstärken;
  • Mundspülungen mit Kräutern: Myrrhe, Salbei oder Kamille;
  • Mundspülungen ohne Wirkstoff: antibakterielle mit Pffeferminze.

Die Mundspülungen ersetzen das Zähneputzen mit Zahnbürste nicht, in sich selbst sind sie nicht genügend! Ihre Anwendung entweder mit Wasser verdünnt oder nur pur, bitte die Packungsbeilage immer lesen!

Wenn es Ihnen Allergie gegen eine Komponente bekannt ist, vermeiden Sie die Benutzung von Mundspülungen!

Essen und Trinken sind nach Zähneputzen und Mundspülung nicht empfehlenswert, lassen Sie sie tagsüber eine halbe Stunde lang,  am Abend jedoch die ganze Nacht wirken.

Die oben angeführten Produkte sind in unserer Ordination, in Drogerien und Apotheken erhältlich!




Back to the previous page!
Mangliár Dent Bt. - MagyarMangliár Dent Bt. - OlaszMangliár Dent Bt. - Német